Alternative Schmerzbehandlung Fragen

Mann und Frau bekommen bei einem kostenlosen Beratungsgespräch bei Christina Friess Studio in Stuttgart alle Fragen zum Thema alternative Schmerzbehandlung ohne Nebenwirkungen beantwortet

Fragen zur alternativen Schmerzbehandlung? Bitte!

Falls Ihre offenen Fragen nicht über diese Seite geklärt werden können, melden Sie sich bitte einfach bei uns. Gerne beraten wir Sie.

Schmerzbehandlung bei chronischen Schmerzen

Chronische Schmerzen können ebenfalls behandelt werden, diese benötigen naturgemäß mehr Aufmerksamkeit als akute Schmerzen.
Die erste Behandlung dauert 60 Minuten. Die Behandlungsdauer verringert sich gegen Ende des Applikationszyklus, da die Wirkung kumulativ ist. Häufig verspürt man bereits nach den ersten beiden Behandlungen eine deutliche Verbesserung der Situation.

Muskelzerrungen oder Muskelrisse

Bei muskulären Syndromen wird versucht den akuten Schmerz zu lindern, die Heilung des verletzten Gewebes anzuregen und eine eventuell vorhandene Entzündung einzudämmen. Gleichzeitig kann die Behandlung eine vorhandene Schwellung / Bluterguss stark reduzieren.

Karpaltunnelsyndrom

Es gibt unterschiedlichste Ursachen für ein Karpaltunnelsyndrom. Die Folge ist immer ein eingeengter Raum im Karpaltunnel, welcher die Nervenleiterbahnen beeinträchtig. Dies geht immer mit Schmerzen, Missempfindungen und oft einer Entzündung einher. Die Behandliung kann auf der einen Seite zu einer Schmerzreduktion führen, geschwollene Strukturen, welche evtl. die Einengung bewirken werden weniger und die Polarität und Leistungsfähgikeit der Nervenbahnen kann wieder hergestellt werden.

Schmerzen an Knie und Schulter

Bei Schulterproblemen (Sportverletzungen bzw. Arbeitsunfällen, Arthrose, Bänderdehnung) kann die Heilung beschleunigt werden und dadurch die Situtation erheblich verbessert werden. Bei Probleme mit den Knien ist die Ursache für den Behandlungserfolg aussschlaggebend.

Zerstörten Knorpel bei einer Arthrose, können auch wir nicht wieder herstellen. Wir können aber eine Regulierung der Schmerzen erreichen, die Behandlung kann entzündungshemmend wirken und bereits dadurch wird eine bessere Lebensqualität erreicht.

Auch ist bei einer Arthrose bis zu einem gewissen Grad immer Bewegung besser als keine Bewegung. Und eine Schmerzreduktion lässt vielleicht wieder eine Bewegung zu.

Brüche (Frakturen)

Bei Frakturen kann eine beschleunigte Abschwellung und Heilung erreicht werden. Entzündliche Prozesse, welche die Heilung beinträchtigen, können reduziert werden.

Ischias

Bei Ischiasproblemen wir ein Nerv oft durch Verspannungszustände in Mitleidenschaft gezogen. Die Behandlung kann dabei helfen, die Verspannungszustände zu lösen und eine eventuell vorhandene Entzündung zu reduzieren. Spezielle Programme können dann den Nerv unterstützen, wieder besser zu funktionieren.

Kopfschmerzen und Migräne

Die Ursache für Kopfschmerzen und Migräne kann sehr vielfältig sein. Sehr oft erreichen wir hier zunächst eine Reduktion des Schmerzzustandes. Dann muss die Ursache für den Schmerz ermittelt werden, damit diese einer weiteren Behandlung unterzogen werden kann.

Verspannungen

Bei Verspannungen arbeiten die Programme stark entspannend und bei bereits verhärteten Muskeln entzündungsreduzierend.

Behandlungsdauer

Der erste Termin zur Aufnahme dauert mindestens eine Stunde. Die Dauer der weiteren Termin ist abhängig vom Behandlungsverlauf.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Die Kosten der Behandlung werden nicht von den Kassen übernommen. Oft sind die möglichen Folgekosten aber weit höher, wenn ein Problem nicht gelöst werden kann.

Als Beispiel können wir hier eine Kundin aufführen, bei welcher 2 Zähne stark entzündet waren und der Zahnarzt mit einem Ersatz dieser Zähne gerechnet hat. Nach mehreren Behandlungen war ein Zahnersatz nicht mehr nötig und die Kosten der Behandlung lagen weit unter dem Eigenanteil des Zahnersatzes.

Möchten Sie mehr Informationen zur Schmerzbehandlung?

Am besten wir lernen uns bei einer kostenlosen Beratung kennen.